Weihnachtsmarkt

Trotz des wechselhaften Wetters herrschte schon am frühen Nachmittag ausgelassene Stimmung auf dem Uchter Weihnachtsmarkt. Die Besucher konnten verschiedene Aussteller in weihnachtlich geschmückten Buden auf dem Vorplatz der Kirche sowie im Gemeindehaus bestaunen und viele selbstgebastelte Artikel erwerben. Einige Buden boten warme Getränke an und auf dem Zelt des SC Uchte, konnte man in gemütlicher Runde, Kaffee und Kuchen verzehren oder am Stand des Uchter Tennisclubs selbstgemachten Eierlikör erwerben.

Am Stand der Uchter Werbegemeinschaft wurde leckere Feuerzangenbowle ausgeschenkt. Ab 15.00 Uhr füllte sich die Kirche zum bevorstehenden Konzert des gemischten Chores Leteln e.V. Um 15.30 Uhr begrüßte der Pastor Dr. Meyer-Najda die zahlreichen Gäste. Unter der Leitung von Manfred Neumann, der alle Musikstücke mit dem E-Piano begleitete, sang der Chor mit mehr als 40 Sängerinnen und Sängern, das breitgefächerte Repertoire an Weihnachtsliedern. Die Stücke stammen aus den Federn von Händel, Mozart sowie Udo Jürgens. Mit dabei auch bekannte Weihnachtslieder wie  Freuet Euch all´, Halleluja, Süßer die Glocken und Fröhliche Weihnacht, die vom Publikum begeistert beklatscht wurden und sich der Pastor zum Ende des Konzertes nicht verkneifen konnte „Habt ihr noch ne Zugabe?“ Auch dieser Wunsch wurde prompt erfüllt und der Pastor dankte allen Beteiligten für die Stimmgewaltige Aufführung, wies auch gleichzeitig auf das nächste Konzert hin, bei dem es sogar Punsch und Glühwein geben wird.

Am 4. Advent (22. Dezember) um 18.00 Uhr kommt der Chor „come and sing“ in die Uchter Kirche – bei ebenfalls freiem Eintritt. Um 16.20 Uhr konnten sich alle zufriedenen Gäste wieder auf den Weihnachtsmarkt begeben und bei einer leckeren Bratwurst der Landschlachterei Schumacher oder einem warmen Getränk den Abend ausklingen lassen. Der Posaunenchor Uchte spielte ab 17.00 Uhr und so kamen auch bei allen kleinen und großen Gästen Weihnachtsgefühle auf. Freuen Sie sich schon jetzt auf den nächsten Weihnachtsmarkt in Uchte am 2. Adventsonntag im Dezember 2020.